zur Startseite zum Inhalt zur Navigation Kontakt Tastatur Befehle

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Landesverband Nordrhein - Bezirk Köln - Ortsgruppe Köln Rodenkirchen e.V.

Icon 16.06.2000
Kinderfahrt nach Lutzerath

DLRG Kinderfahrt 2000

DLRG Kinderfahrt 2000

Das verträumte Lutzerath in der Hocheifel hatte zum nunmehr 9 Mal dem Ansturm von einigen gut gelaunten Jugendlichen der DLRG aus Rodenkirchen standzuhalten. Die 26 Teilnehmer im Alter zwischen 10 und 16 Jahren konnten sich einmal mehr über ein umfang- und abwechslungsreiches Programm freuen. Eine abenteuerliche Nachtwanderung, bei der man sich (natürlich) hoffnungslos verirrte, bildete den Anfang. Lange schlafen konnte man jedoch nicht, denn am nächsten Morgen folgte, im wahrsten Sinne des Wortes, der Höhepunkt der Fahrt: Jeder Teilnehmer durfte mit einem Segelflugzeug für kurze Zeit allen irdischen Problemen entfliehen und die Welt einmal von oben betrachten. Die Tandemflüge, die je nach Thermik zwischen 8 und 15 Minuten dauerten, waren für alle eine ungemein faszinierende Erfahrung.

Bei Grillwürstchen und einem romantischen Lagerfeuer konnte man sich am Abend noch einmal über den fulminanten Seilwindenstart oder über diverse aufregende Flugmanöver austauschen. Eine Jugenddisco rundete diesen Tag, der wohl jedem unvergessen bleiben wird, erfolgreich ab. Es wird gemunkelt, dass einige der älteren Teilnehmer erst in den frühen Morgenstunden erschöpft aber glücklich in die Kissen gesunken sind. Übrigens hatte auch der Wettergott mit der Gruppe ein einsehen und so bildete der Besuch des Freibades in Cochem den standesgemäßen Abschluss für: "... eine der schönsten Jugendfahrten, die wir je hatten!" (Originalton Oliver Grunwald, Vorsitzender des Jugendvorstandes der DLRG Rodenkirchen).

Bereits nach der Rückkehr zum Rodenkirchener Hallenbadbad, in dem allmontaglich ab 18.30 die Übungsstunden der DLRG stattfinden, wurden Stimmen laut doch häufiger solche tollen "Events" anzubieten. Mit den Worten: "Keine Angst wir fahren wieder!" beschwichtigte Klaus Römer, stellvertretender Jugendvorsitzender die Menge, denn bereits im Herbst wird die Ortsgruppenjugend erneut eine derartige Fahrt im Programm haben.

 
Kölle Alaaf!